Der FC Batschka beim Bundespräsidenten

Veröffentlicht am 20 Oct 2021

Der FC Batschka beim Bundespräsidenten

Der diesjährige Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten stand unter dem Motto „Bewegte Zeiten - Sport macht Gesellschaft“. Felix Arnold und Patrick Nagel, beide Schüler der 9. Klasse des St. Meinrad-Gymnasiums Rottenburg, haben dafür betreut von Dr. habil. Mathias Beer ein Filmprojekt mit dem Titel „Hansi Müller – Flüchtlingskind – Teenie-Idol – Fußballstar“ erarbeitet.

Ausgehend von der Biographie des deutschen Ausnahmefußballers, dessen Eltern einige Jahre im Flüchtlingswohnlager auf der Schlotwiese in Stuttgart-Zuffenhausen gelebt haben, zeichnet die Filmdokumentation anhand zeitgenössischer Quellen zunächst das schwierige Leben der Lagerinsassen und deren erfolgreiche Integration im Nachkriegsdeutschland nach. Beleuchtet wird in diesem Zusammenhang, wie sich der 1945 auf der Schlotwiese gegründete Fußballverein vom SK Crni Vitez über den FC Batschka zum heute noch bestehenden SV Rot wandelte und welche Rolle der Fußball im Integrationsprozess der Schlotwieser gespielt hat. Hansi Müller steht für eine Fußballerkarriere, die nicht nur mit Blick auf die integrative Funktion von Sport herausragend war, sondern auch die Jugendkultur und Mode in den 1970er- und 1980er-Jahren beeinflusst hat. Für ihren ebenso fundiert recherchierten wie technisch gekonnten Wettbewerbsbeitrag sind die beiden Nachwuchshistoriker für ihr Filmprojekt mit einem Landespreis ausgezeichnet worden.

 

Fotos:

Felix Arnold und Patrick Nagel © G. Holom 2021
Der FC Batschka, 1948 © IdGL