Postkarte des Monats April

Veröffentlicht am 1 Apr 2021

Frohe Ostern! Kellemes húsvéti ünnepeket! Paşte fericit! Христос васкрсе! Sretan Uskrs!

Der Brauch Osterpostkarten an Verwandte, Freunde und Bekannte zu versenden, ist so alt wie die Ansichtskarte selbst. Ostern ist das wichtigste Fest der Christen, aber das beliebteste Motiv der Osterkarten, das bemalte Ei, ist weitaus älter als die christliche Tradition. Eier sind in den meisten Kulturen ein Symbol für Fruchtbarkeit und neues Leben, das belegen die mehrere tausend Jahre alten Grabbeigaben etwa aus Ägypten.


Schon die frühen Christen begann die Eier rot zu färben, um so an Christi bei der Kreuzigung vergossenes Blut und an die Auferstehung zu erinnern. Schnell verbreiteten sich auch verschiedene Verzierungsmethoden der Ostereier. In Ungarn beispielsweise, wo das Verzieren von Ostereiern ein eigenständiges Kunsthandwerk darstellt, werden die klassischen Ostereier mit einem in flüssiges Wachs getauchten Federkiel kunstvoll bemalt und anschließend rot gefärbt. Nach dem Entfernen des Wachses bleibt ein weißes Motiv.


Auf der hier dargestellten Grußkarte, fotografiert von dem Pécser Fotografen Miklós Lantos, erscheinen neben dem christlichen Symbol des Osterlammes auch weitere, auf traditionelle Art und Weise angefertigte Ostermotive.


Die Ansichtskarte befindet sich in der Bildsammlung des IdGL.