Neuerscheinung: Hatzfeld. Ordnungen im Wandel

Veröffentlicht am 25 Feb 2021

Hatzfeld. Ordnungen im Wandel. Hrsg. von Reinhard Johler. - Timişoara: Cosmopolitan Art; Hermannstadt/Bonn: Schiller Verlag, 2020.

ISBN 978-606-988-052-4
ISBN 978-3-946954-88-0         Der Vertrieb des Buchs erfolgt über den Schiller-Verlag.

 

Mit dem vorliegenden Band präsentiert das IdGL das abgeschlossene Institutsprojekt zum Banater Grenzort Hatzfeld (rum. Jimbolia, serb. Žombolj, ung. Zsombolya).

Das von Professor Reinhard Johler geleitete und multidisziplinär ausgerichtete Team des Tübinger Instituts für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde fächert verschiedene Erzählungen des multikulturellen Marktfleckens mit kleinstädtischem Gepräge auf, in dem sich regional- und lokalspezifische Entwicklungsstränge überlappen. Die fünf Beiträge thematisieren den schrittweisen bis abrupten Ordnungswandel vom Zeitalter der Ansiedlung des Ortes bis in die Gegenwart: Aufbau und die Einrichtung des Kolonistendorfs Hatzfeld im Jahr 1766, die neuzeitliche lokale Bevölkerungsentwicklung, die interethnischen Beziehungen der Bewohner sowie die staatlichen und ökonomischen Langzeitgeneratoren von ethnischer Diversität, der kulturelle Aufschwung der Kleinstadt und die Herausbildung ihrer Deutungseliten, den Grenzort als Ergebnis territorialer Veränderungen und vielfältiger Migrationsbewegungen. Der Band strebt eine doppelte, text- und bildbasierte Narration des Ordnungswandels auf lokaler und regionaler Ebene an.